Aktuelle Goldpreise

Goldmünzen 1oz
1 oz
Maple Leaf
ab 1.126,00 EUR
1 oz
Känguru
ab 1.126,50 EUR
1 oz
Wiener Philharmoniker
ab 1.128,69 EUR
1 oz
Britannia
ab 1.129,79 EUR
1 oz
Krügerrand
ab 1.133,08 EUR
1 oz
Cook Islands
ab 1.136,00 EUR
1 oz
Lunar Serie UK
ab 1.143,64 EUR
1 oz
American Eagle
ab 1.145,16 EUR
1 oz
Lunar Serie II
ab 1.145,59 EUR
 
Goldmünzen versch.
1/50 oz
Somalia Elefant
ab 38,76 EUR
1/10 oz
Maple Leaf
ab 41,10 EUR
30 g
China Panda
ab 47,51 EUR
1 g
Andorra Eagle
ab 50,35 EUR
1/10 oz
Wiener Philharmoniker
ab 56,20 EUR
7,5 g
Centenario
ab 60,00 EUR
1/20 oz
Lunar Serie II
ab 70,79 EUR
1/20 oz
Libertad
ab 73,00 EUR
1/10 oz
Känguru
ab 77,00 EUR
 
Goldbarren
7,5 g
Goldbarren
ab 15,90 EUR
1 g
Goldbarren
ab 25,07 EUR
1 g
Goldbarren
ab 36,00 EUR
1 g
Goldbarren
ab 38,31 EUR
1 g
Goldbarren
ab 43,14 EUR
1 g
Goldbarren
ab 71,67 EUR
2 g
Goldbarren
ab 80,40 EUR
2,5 g
Goldbarren
ab 97,80 EUR
5 g
Goldbarren
ab 184,09 EUR
Stand: 10.12.2016 - 07:50 Uhr | Quelle: Gold.de

der aktuelle Goldpreis

Zu allen Zeiten ist vom Gold eine Faszination ausgegangen. Die einen lieben Gold als Schmuck und die anderen sehen das Edelmetall als eine interessante Wertanlage. Wer jetzt plant, in der nächsten Zeit Gold anzukaufen oder zu verkaufen, sollte sich natürlich mit dem aktuellen Goldpreis auseinandersetzen. Dabei fällt auf, dass die Preise für Gold sehr starken Schwankungen unterlegen sind.

Wer bestimmt den Goldpreis?

Aktuelle GoldpreiseEs gibt mehrere Handelsplätze, die für den Goldpreis maßgebend sind. Die wichtigsten sind zum Beispiel London Fixing und New York Comex. Aber auch kleine Handelsplätze wie Zürich oder Hongkong spielen eine Rolle, wenn es um den aktuellen Goldkurs geht. Obwohl der Kurs ständig schwankt, zeigt die Tendenz trotzdem, dass der Goldwert relativ stabil ist.

Natürlich wird auch der Preis des Goldes durch Angebot und Nachfrage reguliert. Das Angebot hält sich in Grenzen, weil es bestimmte Förderquoten gibt. Auch die Förderquoten hängen eng mit dem Goldpreis zusammen. Je höher der Preis ist, desto mehr Gold wird auch gefördert. Dabei kann es durchaus passieren, dass Goldquellen, die vor einiger Zeit noch unrentabel waren, wieder mit Gewinn betrieben werden können.

Ebenso wirkt es sich auf das Goldangebot aus, wenn Staaten oder Banken ihre Goldreserven angreifen und Teile davon veräußern. Auf der anderen Seite hat es aber auch Auswirkungen auf die Goldmenge auf dem Weltmarkt, wenn Staaten wie zum Beispiel China, ihre geförderte Goldmenge selber verarbeiten und nicht auf dem Markt anbieten.

Nach wie vor ist Gold zwar eine interessante Wertanlage, aber das meiste Edelmetall wird immer noch in der Schmuckindustrie verwendet. Aber gerade im Moment, wo sich immer mehr Staaten in einer chronischen Staatsverschuldung befinden, nimmt die Nachfrage nach Gold als Kapitalanlage immer weiter zu. Auffallend ist, dass auch die sogenannten Schwellenländer ihre Vorräte massiv aufstocken und damit für einen erhöhten Bedarf auf dem Weltmarkt sorgen.

So war es in der Vergangenheit

Der enorme Anstieg des Goldpreises ist inzwischen seit mehr als sechs Jahren zu beobachten. Seitdem ist der Preis ständig angestiegen. Ein ähnliches Phänomen gab es schon mal in den Jahren 1979-1982. Aber mit dem, was heute mit dem Goldpreis passiert, ist das nicht zu vergleichen. Verantwortlich dafür sind vor allem die finanziellen Verhältnisse in den einzelnen Ländern.

Der Goldpreis ist nicht an die einzelnen Währungen gekoppelt, sondern er wird unter anderem in New York und London bestimmt. Genau das macht das Edelmetall im Moment so interessant und lässt die Preise steigen.

Der Goldpreis in Dollar

Der Preis für Gold wird traditionell in Dollar angegeben. Deshalb bedeutet es nicht zwangsläufig, dass sich durch einen gestiegenen Preis auch der Wert des Goldes erhöht hat. Es kann durchaus auch sein, dass der Dollar weniger wert ist. Laut den Experten der EZB ist genau das auch ein Grund dafür, warum Gold derzeit so begehrt ist und immer teurer wird. Die Hauptursache für die Preise der Edelmetalle wie Gold und Silber sind laut der EZB in den sinkenden Werten für Papierwährungen zu finden. So ist es auch zu erklären, warum bei privaten Anlegern Gold als Wertanlage immer interessanter wird. Gold und Silber gehören inzwischen in jedes ausgeglichene Wertanlage-Portfolio.

Goldpreise Bildquelle: © sergey_p - Fotolia.com