Goldpreis Ankauf

darauf sollten Sie achten
Gerade was den Goldankauf betrifft, werden Verbraucher mit vielen Fragen konfrontiert. Es beginnt schon mit der Frage nach dem „Wo“ und endet mit der Frage „ zu welchem Preis“. Beim Goldankauf gibt es vielfältige Möglichkeiten. Sowohl Juwelieren, Online-Händler, Scheideanstalten, Privatpersonen und auch Banken bieten den Goldankauf an.

Eine pauschale Antwort auf die Frage, welche Form dabei die Beste ist, kann allerdings nicht so einfach gegeben werden. Juweliere in der Stadt sind zwar eine einfache Möglichkeit, doch nicht selten bieten diese nur einen sehr geringen Ankaufspreis. Banken kaufen ausschließlich Münzen oder Barren an und bei Privatpersonen ist auch nicht garantiert, dass der tatsächliche Goldpreis bezahlt wird. Scheideanstalten kaufen nahezu alle Goldgegenstände an und auch bei speziellen Internet-Goldankäufern kann Gold in jeglicher Form verkauft werden.

Ankauf von Gold durch Scheideanstalt

Wer sein Gold über eine Scheideanstalt verkauft, kann sich relativ sicher sein, auch den tagesaktuellen Goldpreis zu erhalten. Gerade Scheideanstalten bieten beim Ankauf von Altgold, Zahngold, Bruchgold und weiteren Goldformen einen fairen Preis. In hauseigenen Labors werden dabei die Goldstücke analysiert und dabei der tatsächliche Wert bestimmt.

Verkäufer bekommen diesen Goldpreis dann auch ausbezahlt. Genauso verhält es sich bei vielen Goldankäufern im Internet. Verkäufer senden ihre Goldstücke ein, der Händler analysiert den Goldgehalt und errechnet anhand des tagesaktuellen Goldpreises den Wert. Genau hier sollten Verkäufer aber genau hinschauen, ob auch wirklich der tagesaktuelle Goldpreis ausbezahlt wird und keine versteckten Kosten vorhanden sind. Der aktuelle Goldpreis richtet sich nach dem tagesaktuellen Goldkurs an der Börse. Diesen Goldkurs können Verkäufer aus der Tageszeitung oder dem Internet entnehmen.

Der Goldpreis bezieht sich immer auf ein Gramm reines Gold. Ein Goldstück mit der Prägung 999 nahezu reines Gold. Entsprechend der Prägung, des Gewichts des Goldstückes und des Goldkurses wird nun der Wert ermittelt. Im Internet vorhandene Goldankaufsrechner helfen bei der Ermittlung des tagesaktuellen Wertes.

Preise miteinander vergleichen

Wer sein Gold nicht unbedingt gleich verkaufen muss, sollte den Goldkurs über einen gewissen Zeitraum beobachten und sich die Zeit nehmen verschiedene Ankäufer miteinander zu vergleichen. Es gibt im Internet auch Goldankäufer die spezielle Benachrichtigungen per E-Mail oder SMS bieten, wenn der Goldkurs steigt. Durch diese kleine Hilfe kann sich jeder unverbindlich über den Goldkurs auf dem Laufenden halten.

Denn nur wer den aktuellen Goldpreis kennt, verkauft sein Gold auch wirklich nicht unter Wert. Auch wer nicht die Zeit hat Goldpreise längerfristig zu beobachten, sollten nicht gleich das erstbeste Angebot annehmen. Die Zeit um erst einmal viele einzelne Anbieter zu vergleichen, sollte sich jeder Goldverkäufer nehmen. Gerade Online ist ein Ankaufspreis-Vergleich leicht und schnell.

Natürlich darf dabei nicht übersehen werden, dass sich der Goldkurs und somit der Goldpreis über Nacht ändern kann. Also wenn Vergleichen, dann tagesaktuell. In der Vergangenheit waren starke Schwankungen innerhalb weniger Tage keine Seltenheit. Neben dem Goldankaufspreis sollten Verkäufer auch noch auf das „Kleingedruckte“ achten.

Einige Anbieter bieten zwar auf den ersten Blick den aktuellen Goldpreis, haben aber dann versteckte Kosten oder hohe Portogebühren. Seriöse und faire Ankäufer zahlen den tatsächlichen Wert aus, ganz ohne Versand- oder anderen Kosten.